Freitag, 17. Januar 2014

Optische Aufwertung Teil 2

Kommen wir zum zweiten Teil der optischen Aufwertung. Angebaut wurden :
  • Polisport SHARP Handschalen in orange
  • H4 Birne
  • LED Rücklicht
  • Anpassung des Kennzeichenhalters.

1. Handschalen

Die Handschalen passen vorne und hinten nicht. Also Reture. Empfehle ich nicht zu kaufen.

2. H4 Birne

Um im Dunkeln nutzen aus der Leistungsstarken DE06 Lichtmaschine ziehen zu können habe ich eine H4 12V 60/55W bestellt. Preis liegt bei 8 Euro mit Versandkosten. 
(hinten original, vorne H4)


How To Do? (Anleitung auch auf dt125.de in der Werkstatt)


 1. Original Birne ausbauen
 2. In Tuch einwickeln und die Birne kaputt schlagen, es wird die Fassung benötigt.
 3. Per Schraubenzieher und Hammer das Dünne blech "aussschneiden"
 4. Die roten makierten Stellen an der H4 Birne abflexen. (Oben im Bild)
 5. Die bearbeitete Fassung einlegen, darüber die H4 birne und dann zu schrauben. Achtet darauf, dass die        Birne richtig sitzt. der mittlere Kontakt muss nach UNTEN!


6. Alles wieder anschließen.

Hier zwei Bilder vom Lichtkegel (Links abblend, rechts Fernlicht)


3. LED Rücklicht und Kennzeichenhalter-Anpassung  2

Hier als aller erstes mal wieder der Vergleich zwischen dem Ergebnis und dem vorherigen Zustand : 



HowToDO:

1. Heckverkleidung abnehmen.
2. Schrauben an der Rückseite des Kennzeichenhalters lösen und das Rücklicht abziehen.


 Hier einmal das LED Rücklicht und original im Vergleich. Zu kaufen gibts das gute Stück hier


3. Nun muss Material abgenommen werden. Hier das "fertige" Teil. Die bearbeiteten Stellen sind Rot markiert.



4. Nun brauchen wir eine Zwischenplatte. Aufgrund der so weit äußeren Befestigungsstellen des Rücklichts kann man dies unmöglich auf den originalen Kennzeichenhalter montieren. Dabei nutzen wir die originale Bohrungen im Kennzeichenhalter zur Befestigung. Es reicht ein normales Stahlblech 1mm welches zugeschnitten werden muss. Ich hatte dieses Teil noch im Keller übrig.


5. Zwei Bohrungen mit 60mm Abstand in die Mitte des Blechs setzen. Dann passt dies perfekt auf die Löcher im Kennzeichenhalter und kann mit Unterlegscheiben von hinten verschraubt werden. Das ganze ist absolut fest!



6. Nun habe ich das LED Rücklicht mit einigen Distanzscheiben auf die Platte montiert, damit das ganze besser ausschaut und die Kennzeichenbeleuchtung seinen Zweck erfüllen kann.... Auf der Rückseite wird das Ganze dann mit der Kontermutter gesichert. Schraubensicherung verwenden.



7. Auf der Verpixelten Fläche erfolgt nun die Kennzeichenmontage. Zwei Löcher bohren, Unterlegscheiben fertig. An der roten Linie wird abgesägt.


Ergebnis : Der dicke Rücklicht-Klumpen ist weg.


Wie auch schon im Forum geschrieben, Abstimmung vorerst pausiert. Am Montag / Dienstag kommt erstmal der 25mm Stinger dran. Der ESD der Aprilia RS 125 geht zurück da er nicht richtig passt. Ich werde einen der Cagiva Mito nun ausprobieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen